Respekt.Tut gut.

Eine Initiative in unserer Stadt startet eine Kampagne mit vielfältigen Aktionen.

Respekt tut gut

An der Kundgebung zum 9. November 2023 in Haltern am See anlässlich des Gedenkens an die Reichspogromnacht nahmen viele Menschen und Gruppen teil. Schülerinnen und Schüler, der Bürgermeister, die Kirchen, das Forum für Demokratie, Respekt und Vielfalt sowie viele Bürgerinnen und Bürger versammelten sich auf dem Marktplatz.

»Es beschämt uns, dass Menschen wieder Angst um ihr Leben haben.«

Angesichts der sich aktuell verstärkenden Bedrohungslage für jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger in Deutschland überlegte das ökumenische Treffen der Kirchen in Haltern am See nach der gemeinsamen Kundgebung, wie kontinuierliche Zeichen der Solidarität gesetzt werden können, auch über den Gedenktag hinaus. David Schütz von der Gemeindecaritas in Haltern am See berichtet, was ihn dabei bewegt: »Es beschämt uns, dass Menschen in unserer Gesellschaft nach den Ereignissen, die ab 1938 auch in unserer Stadt stattfanden, wieder Angst um ihr Leben haben.«

Die Initiative ging von den Kirchen aus.

Aus diesem Kreis der Kirchen heraus wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, zu der auch Vertreter anderer Initiativen einbezogen wurden. Mit der Idee, das Motto der Stadt Haltern am See »Tut gut.« mit dem Thema »Respekt. Tut gut. In Haltern am See.« zu verbinden, kam man mit dem Vereinsvorstand von »Haltern am See tut gut! e. V.« ins Gespräch, die ihre Unterstützung in dem Anliegen zusagten. Dazu Toddy Geldmann aus dem Vorstand: »Wir vom Verein Haltern am See. Tut gut! unterstützen aus tiefster Überzeugung diese Initiative, weil unsere Demokratie ein wertvolles Gut ist, das es zu schützen gilt!«

Respekt ist ein wichtiger Bestandteil zwischenmenschlicher Beziehungen.

Wenn man ChatGPT zu dem Thema befragt, erhält man im Bruchteil einer Sekunde folgende Beschreibung: Respekt bezeichnet die Anerkennung, Wertschätzung und Achtung gegenüber einer Person, einer Gruppe oder einer Idee. Es beinhaltet die Berücksichtigung der Gefühle, Bedürfnisse und Rechte anderer sowie das Verhalten in einer Weise, die ihre Würde und Integrität respektiert. Respekt beinhaltet auch die Fähigkeit, Meinungsverschiedenheiten zuzulassen und dennoch mit Anstand und Höflichkeit zu kommunizieren. Es ist ein wichtiger Bestandteil zwischenmenschlicher Beziehungen und trägt zur Schaffung eines harmonischen und respektvollen Umfelds bei.

Wir müssen uns damit auseinandersetzen.

Eigentlich selbstverständlich, aber offensichtlich müssen wir als Gesellschaft uns damit auseinandersetzen und es neu ins Bewusstsein bringen. Nicht nur Menschen anderer Kulturen, Hautfarbe oder sexueller Identität, sondern auch Polizei, Feuerwehr, Sanitäter, Schiedsrichter und Mitglieder anderer Fußballvereine können von mangelndem Respekt berichten. »Du Jude« ist wieder eine gängige Beschimpfung an unseren Schulen.

Das Team der Arbeitsgruppe von "Respekt. Tut gut.":
Wolfram Heidenreich, Arno Huesmann, Lena Schäfer, Michael Ostholthoff und David Schütz
(nicht im Bild: Hiltrud von der Gathen)
Foto: Steffi Biber
Ticketreservierung

Initiiert von:

Katholische Pfarrei St. Sixtus · Haltern am See

Evangelische Kirchengemeinde · Haltern am See

Neuapostolische Kirche · Haltern am See

In Kooperation mit:

Stadtbücherei und Stadtagentur Haltern am See

Haltern am See tut gut! e. V.

und weiteren Vereinen, Institutionen und Initiativen in Haltern am See – denen man sich gerne anschließen kann.

Aufkleber ...

... für Ihren Briefkasten, das Fahrrad, Auto, ... erhält man in den Halterner Kirchen, im alten Rathaus, im Bürgerbüro, in der Stadtbücherei.

Mitmachen ...

Wir laden alle ein, sich unserer Initiative anzuschließen.

Wenn es Vereine, Gruppen, einzelne Akteure, ... gibt, die sich dem Anliegen anschließen möchten – oder wenn es Ideen, Veranstaltungen und Aktionen gibt, die zu "Respekt. Tut gut." passen, melden Sie sich gerne bei uns über die Mail-Adresse.

Kontakt ...

Ticketreservierung

mail@respekttutgut.de

Schreiben Sie uns, wenn Sie Fragen haben. Wir sind offen für weitere Kooperationspartner und Ideen.

© 2024 Haltern am See. Tut gut! e.V.
Made with love by Gute Botschafter